Wer technisches Know-how und ausdauernde Kreativität für (noch) mehr Effizienz mit einem guten Gespür für Märkte und Kunden paart, hat gute Erfolgsaussichten. Das müssen die Verantwortlichen bei TEEKANNE gewusst haben, als sie 1948 TEEPACK gründeten. Die Schwesterfirma spezialisierte sich auf die Herstellung von Teebeutelverpackungs- und vertikalen Schlauchbeutelmaschinen für Unternehmen in aller Welt.

Die Geschichte der TEEPACK beginnt mit ihrer Erfindung des Doppelkammer-Teebeutels. Das Besondere an dem damals neuartigen Teebeutel: Anders als bei früheren Aufgussmöglichkeiten, wird der Tee in dem Zwei-Kammer-Kissen in der Tasse von vier Seiten vom Wasser umspült – das Aroma kann sich also optimal entfalten. Bereits 1949 brachte die TEEPACK die „Constanta“ auf den Markt – die erste Verpackungsmaschine für Doppelkammer-Teebeutel weltweit. Diese konnte beeindruckende 120 Doppelkammer-Teebeutel pro Minute herstellen. Damals eine sensationelle Neuerung, denn die Doppelkammer-Teebeutelmaschine, die ab 1991 unter den Namen PERFECTA und COMPACTA in weiteren Versionen weiterentwickelt wurde, macht aus gutem Tee hervorragenden Tee – und das in großer Stückzahl, mit bis zu 420 Beuteln pro Minute. 

Heute beliefert TEEPACK Kunden in aller Welt mit Verpackungsmaschinen für Doppelkammer-Teebeutel, die maßgeschneidert und den individuellen Bedürfnissen entsprechend konstruiert werden. Mit der Entwicklung der ZENOBIA bietet der Global Player aus Meerbusch am Niederrhein seit 2005 zudem eine flexible und hocheffiziente Schlauchbeutelmaschine. Weitere Meilensteine für die Firmenhistorie wird die Zukunft bringen…